Weiße Flecken auf den Fingernägeln – Ursache und Lösung

Mit weißen Flecken auf den Fingernägeln macht so ziemlich jeder einmal Bekanntschaft. Optisch erinnern sie an kleine Wölkchen und oft wird ihnen ein Nährstoffmangel nachgesagt. Aber stimmt das auch?

Wir sagen dir, was weiße Flecken auf den Fingernägeln wirklich zu bedeuten haben und was du dagegen machen kannst.

Woher kommen weiße Flecken auf den Fingernägeln und was bedeuten sie?

Leukonychia punctata – so lautet der Fachbegriff für die weißen Flecken auf den Fingernägeln. Dabei bilden sich einzelne oder mehrere kleine weiße Flecken oder auch Streifen auf den Nägeln.

Bei den weißen Stellen handelt es sich meist um kleine Verletzungen in der Nagelplatte oder Nagelwurzel (auch Nagelmatrix genannt). Diese können entstehen, wenn du dir beispielsweise den Fingernagel gestoßen oder eingeklemmt hast.

Wachsen die Hornschichten des Nagels nach einer solchen Verletzung nicht mehr vollständig zusammen, bilden sich kleine Luftbläschen, die wie kleine weiße Flecken aussehen.

Eine falsche oder zu intensive Maniküre kann ebenfalls zu Verletzungen in der Nagelwurzel führen: Hast du beim Nägel feilen zu viel Druck ausgeübt oder warst beim Zurückschieben oder Entfernen der Nagelhaut unvorsichtig, können sich solche Flecken in der Nagelplatte bilden.

Weitere mögliche Ursachen für Verletzungen und somit für weiße Flecken auf den Nägeln können sein:

  • Kunstnägel
  • Nagelkleber
  • Nagellackentferner
  • Reinigungsmittel
  • Zu häufiges Händewaschen
  • Nägelkauen
längsrillen fingernägel fabcare
Eine falsche Maniküre kann zur Verletzung in der Nagelwurzel führen

Sind weiße Flecken auf den Fingernägeln gefährlich?

Weiße Flecken auf den Nägeln sind in den meisten Fällen absolut unbedenklich. Vor allem, wenn du nur hin und wieder weiße Flecken auf den Nägeln entdeckst und dich ansonsten körperlich gut fühlst, musst du dir keine Sorgen machen.

Klar, solche Flecken sehen nicht gerade schön aus, doch ihre Ursache ist meist harmlos und sie entstehen, wie bereits gesagt, häufig durch kleine Verletzungen im Nagel.

Oft hört man, dass ein Eisen-, Kalzium- oder Magnesiummangel hinter den weißen Flecken steckt. Weiße Flecken allein bedeuten jedoch noch lange nicht, dass du an einem Nährstoffmangel leidest.

Solltest du jedoch weitere Symptome wie Haarausfall, ständige Müdigkeit, trockene Haut oder Kopfschmerzen bemerken, lasse das unbedingt vom Arzt abchecken. In diesem Fall könnte es sich tatsächlich um einen Nährstoffmangel oder eine Schilddrüsenstörung handeln.

Beobachtest du neben weißen Flecken weitere Veränderungen auf den Nägeln, wie zum Beispiel eine Verfärbung des kompletten Nagels, eine seltsame Verformung oder Konsistenz, solltest du dich ebenfalls besser an deinen Arzt wenden. In manchen Fällen kann eine Erkrankung wie Diabetes, Nagelpilz oder Schuppenflechte dahinterstecken.

Weiße Flecken auf den Fingernägeln
Bei Haarausfall solltest du einen Arzt aufsuchen

Was tun gegen weiße Flecken auf den Fingernägeln?

Gegen weiße Flecken auf den Fingernägeln gibt es keine Behandlung und die ist auch nicht notwendig. Hier heißt es einfach nur: Abwarten. Die Flecken wachsen mit dem Nagel heraus, bis du die betroffene Stelle kürzen und das kleine „Schönheitsproblem“ so beseitigen kannst.

Das Ganze braucht natürlich seine Zeit – wenn du nicht so lange warten möchtest, kannst du die Flecken einfach mit einem farbigen Nagellack kaschieren.

Damit es in Zukunft gar nicht erst zu weißen Flecken auf den Nägeln kommt, achte auf einen sanften Umgang mit deinen Nägeln.

Weiße Flecken Fingernägel
Geduld bei weißen Flecken auf den Fingernägeln
  • Verwende zum Kürzen deiner Nägel eine Sandblatt- oder Glasfeile statt einer Nagelschere oder eines Nagelknipsers.
  • Feile deine Nägel immer in eine Richtung, vom Rand zur Mitte hin. Gehe dabei sanft vor, ohne viel Druck auszuüben.
  • Möchtest du die Nagelhaut zurückschieben, weiche sie zuerst in einem lauwarmen Olivenöl-Bad auf und schiebe sie erst dann vorsichtig zurück.
  • Schütze deine Hände und Nägel vor Reinigungsmitteln, indem du bei Putz- und Hausarbeiten Gummihandschuhe trägst.
  • Ein Fingerbad in Olivenöl sowie fetthaltige Hand- und Nagelcremes pflegen das Nagelhäutchen und auch die Nagelwurzel. Sie schützen sie vor Verletzungen und beugen so auch weißen Flecken auf den Nägeln vor.
  • Für kräftige Nägel ist außerdem eine ausgewogene Ernährung wichtig. Damit Nägel gesund und kräftig wachsen können, benötigen sie vor allem B-Vitamine wie Biotin sowie Eisen und Zink. Diese finden sich beispielsweise in Nüssen, Naturreis oder Tomaten.
trockene nagelhaut eingerissene nagelhaut nagelhaut pflegen nagelhautpflege rissige nagelhaut
Schütze deine Hände

Fazit

Weiße Flecken auf den Fingernägeln sind kein Grund zur Panik, solange sie nur hin und wieder auftauchen und du keine weiteren Veränderungen an den Nägeln oder deinem Gesundheitszustand bemerkst.

Das kleine Beauty-Problem löst sich von selbst – hier hilft es einfach nur abzuwarten, bis die weißen Stellen mit den Nägeln herauswachsen und du sie einfach wegkürzen kannst!

Wie gefällt dir unser Artikel?

5/56 ratings

Weiterführende Links

Empfohlene Produkte:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Autorin

Irina Kapatschinski Foto

Irina Kapatschinski

Irina Kapatschinski arbeitet seit 2011 als freie Texterin für Mode und Beauty. Im Auftrag für ihre Kunden schreibt sie Texte für verschiedene Online-Magazine, Blogs und Online-Shops. Sie ist eine echte Lebensgenießerin und Optimistin und versucht stets, auf die schönen Dinge im Leben zu schauen. Neben dem Schreiben und Bloggen zählen Tanzen und Zumba-Fitness zu Irinas großen Leidenschaften.

1 Kommentar zu „Weiße Flecken auf den Fingernägeln – Ursache und Lösung“

  1. Pingback: Reibeisenhaut - Ursachen und Tipps gegen Reibeisenhaut | FABCARE

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.