Kokosöl fürs Gesicht – Wirkung und Anwendung

Teile unseren Blog mit deinen Freunden!

Ihr kennt das sicher: Die Haut spannt mal wieder nach einem langen Tag, kleine Hautschüppchen bilden sich auf den Wangen und der Pickel am Kinn möchte irgendwie nicht verschwinden. Unsere Haut ist unser Aushängeschild und Partner in Crime. Sie macht eine Menge mit – jetzt wird es Zeit, ihr Liebe zurück zu geben! Mit der Anwendung von Kokosöl im Gesicht könnt ihr der Haut viele pflegende Inhaltsstoffe geben, um gesund und strahlend auszusehen. Es vereint gleich mehrere Vorteile, da es antibakteriell ist, hydrierend wirkt und voller Vitamine steckt.

Kokosöl fürs Gesicht: die Anwendungsgebiete

Die Haut in unserem Gesicht ist besonders empfindlich. Sie ist tagtäglich vielen Herausforderungen ausgesetzt und erlebt jeden Schneesturm, jedes Sonnenbad und jeden Sprung in den Pool mit euch mit. Zum Glück wissen viele Menschen, dass die Haut, vor allem im Gesicht, eine regelmäßige Pflege braucht, um zu erstrahlen.

Seit einigen Jahren wird Kokosöl für die Haut immer beliebter. Dabei ist die Anwendung wirklich einfach und günstig in der Beschaffung. Das Öl der exotischen Frucht ist eine gern gesehene Zutat in verschiedenen Pflegeprodukten. Und das zu Recht! Es ist einfach in der Anwendung, hat (abgesehen von eventuellen Allergien) keine Nebenwirkungen und ist leicht beschaffbar.

Kokosöl fürs Gesicht
Kokosöl fürs Gesicht

Kokosöl gegen Unreinheiten, Pickel und Akne

Nicht nur Teenager kämpfen mit unschönen Pickeln, Hautunreinheiten, Rötungen und Akne im Gesicht. Weitaus mehr Erwachsene ärgern sich tagtäglich über diese ungebetenen Gäste, als viele glauben. Sie werden durch Entzündungen ausgelöst, die sich durch Bakterien auf der Haut entwickeln. Hierbei kann Kokosöl sehr gut helfen. Die im Kokosöl für die Haut enthaltenen antimikrobiellen Inhaltsstoffe lindern die Entzündung in den Poren und an den entzündeten Gesichtspartien. Ein einfaches, regelmäßiges Auftragen hilft, dass Schwellungen schon bald adé sagen und ihr ein besseres Hautbild erhaltet.

Kokosöl gegen Augenringe

Neben einer Anwendung von Kokosöl auf der Haut, könnt ihr dieses natürliche Wundermittel auch gegen die Augenringe der letzten Nacht nutzen. Zu wenig Schlaf, eine unzureichende Ernährung oder auch viel Stress führen zu den unerwünschten blauen Ringen unterhalb des Auges. Auch wenn die Wirksamkeit durch Studien noch nicht klinisch bewiesen wurde, sind sich Experten sicher: Eine Haselnuss große Menge Kokosöl in die Augenpartie einmassiert kann die Augenschatten lindern.

Kokosöl ist gut für die Haut und gut gegen Pickel
Kokosöl ist gut gegen Pickel

Kokosöl gegen Falten

Neben seiner antibakteriellen Wirkung besteht das Kokosöl fürs Gesicht aus einem bunten Cocktail von verschiedenen Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Sie sorgen auf sanfte Art und weise dafür, dass Falten gelindert werden können. Die darin enthaltene Laurinsäure ist natürlichen Ursprungs und glättet die Haut, indem sie ihr Spannkraft zurück gibt. Eine hydrierte, gepflegte Haut neigt weniger zu Falten und fühlt sich weich und geschmeidig an.

Kokosöl für schöne Wimpern

Das Öl der Kokosnuss kann vielseitig eingesetzt werden. Dieses natürliche Produkt findet sich in Cremes und Salben wieder, die hauptsächlich für die Haut oder das Haar gedacht sind. Aber auch die Wimpern brauchen manchmal Pflege. Sie sind täglich einigen Belastungen ausgesetzt. Wir tuschen sie, bearbeiten sie mit der Wimpernzange und reiben uns die Augen. Das Resultat sind trockene und spröde Wimpern, die schon bald zu brechen drohen. Der Horror für jede Frau! Ein regelmäßiges Abschminken ist Pflicht, doch durch die dauerhafte Belastung werden sie schnell trocken. Schon eine kleine Menge Kokosöl die täglich in die Wimpern massiert wird, versorgt sie mit Mineralien und Vitaminen. Das macht die Wimpern weich, geschmeidig und bereit, eure Augen strahlen zu lassen.

Kokosöl fürs Gesicht und Wimpern
Kokosöl ist gut für die Wimpern

Unser Tipp: Eine Maske mit Kokosöl zur Straffung der Haut.

Zutaten:

2  EL Mascobado Zucker oder Salz

2  EL Kokosöl

2 EL Mandelöl oder Cashewöl

Diese Maske ist geruchlos, besteht aus einfachen Zutaten und ist schnell zusammengemischt. Sie strafft eure Haut und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen. Verrührt einfach alle Zutaten in einer kleinen Schale zu einer dickflüssigen Masse und tragt sie auf euer Gesicht auf. Es gibt zwei verschiedene Versionen der Maske: Mit Zucker könnt ihr gleichzeitig eure Haut peelen, mit Salz wird die Haut hingegen noch mit Mineralien versorgt. Beide Varianten müssen 15 Minuten einwirken und können dann mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden. Schon erstrahlt eure Haut in neuem Glanz!

Kokosöl Anwendung
Kokosöl ist gut gegen Falten

Fazit

Dass ihr eure Haut pflegen solltet, ist sicherlich keine neue Information für euch gewesen. Kleine Mädchen eifern schon ihren Muttis mit der Fettcreme im Gesicht nach und Männer nutzen After-Shave-Balsam, um die Irritationen nach der scharfen Klinge möglichst gering zu halten. Doch Viele wissen nicht, dass einfache Hausmittel wie Kokosöl bereits ausreichen, um die Haut mit vielen wichtigen Vitaminen zu versorgen.

Wir haben euch heute einige Anwendungsgebiete aufgezeigt, wie ihr das Kokosöl fürs Gesicht verwenden könnt. Es stellt keinen großen Aufwand dar, ist preisgünstig und erzeugt schon nach kurzer Zeit tolle Resultate. Probiert es doch einfach mal aus!

Weiterführende Links

Empfohlene Produkte:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Autorin

Franziska Behner Foto

Franziska Behner

Mittzwanziger Journalistin und Texterin aus Düsseldorf mit einer Begeisterung für alles was schön und neu ist. Von selbstgemachtem Peeling bis zum Wimpernserum: Mit viel Neugier wird getestet und getextet. Macht einen beruflichen sowie privaten Spagat zwischen ihren beiden Leidenschaften Beauty und Gaming.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.