Fußpilz Hausmittel – Die besten Hausmittel gegen Fußpilz

Teile unseren Blog mit deinen Freunden!
  • 2
    Shares

Wer schon mal an Fußpilz gelitten hat, weiß wie unangenehm das sein kann. Die Haut zwischen den Zehen juckt extrem, ist oft rissig oder gerötet. Manchmal brennt sie, nässt und entzündet sich und manchmal sind auch die Fußsohlen davon betroffen. Hinzu kommt, dass Fußpilz nicht gerade schön anzusehen ist und man seine Füße einfach nur noch verstecken möchte. Auch wenn Fußpilz meist harmlos ist, muss er behandelt werden und das möglichst schnell. Je früher du gegen ihn vorgehst, umso besser stehen die Chancen, ihn schnell wieder loszuwerden. Außerdem verhinderst du so eine Ausbreitung und mögliche Folgeerkrankungen. Viele Fußpilz Hausmittel können dabei helfen, die Beschwerden zu lindern und zu beseitigen. Die besten Hausmittel gegen Fußpilz findest du hier!

7 Hausmittel, die gegen Fußpilz helfen

  1. Fußbad mit ätherischen Ölen

Ein tägliches Fußbad mit ätherischen Ölen ist eine echte Wohltat für deine Füße und ein gutes Fußpilz Hausmittel, da es eine fungizide und antibakterielle Wirkung hat. Es tötet Pilze ab und desinfiziert die betroffenen Stellen.

Für ein solches Fußbad bieten sich vor allem Lavendelöl oder Teebaumöl an, die du in der Drogerie findest. Sie sind pilzabtötend und lindern den Juckreiz.

Anwendung:

Gebe ein paar Tropfen Öl in zwei Liter Wasser und bade deine Füße etwa 10 Minuten darin. Trockne sie anschließend unbedingt gründlich ab, vor allem die Zehenzwischenräume.

Du kannst das Öl auch direkt mit einem Wattebausch auf die betroffenen Stellen auftragen. Ein Tropfen Öl reicht hier bereits aus. Lasse dieses kurz einwirken, spüle es ab und trockne deine Füße gut ab.

  1. Fußbad mit Apfelessig oder Salz

Statt eines ätherischen Öls kannst du auch Apfelessig oder Salz für ein tägliches Fußbad gegen Fußpilz verwenden. Apfelessig hat eine keimabtötende Wirkung und lindert Juckreiz. Salz wirkt entzündungshemmend, mindert Juckreiz ebenfalls und reduziert Keime.

Anwendung:

Gebe in zwei Liter warmes Wasser 250 Gramm Salz oder ein paar Esslöffel Apfelessig. Verwende dafür am besten Meersalz oder Himalayasalz. Bade deine Füße ca. 30-60 Minuten darin.

Wenn du dich für das Fußpilz Hausmittel Salz entschieden hast: Lasse die Füße anschließend gut trocknen – so, dass das Salz auf der Haut zurückbleibt.

Hast du dich für die Apfelessig-Variante entschieden, trockne deine Füße und Zehenzwischenräume gründlich ab. Alternativ kannst du Apfelessig mit einem Wattebausch direkt auf die betroffenen Stellen auftupfen.

fußpflege-selber-machen-fabcare
Fußbad
  1. Fußbad mit schwarzem Tee

Schwarzer Tee ist ebenfalls ein hilfreiches Fußpilz Hausmittel und eignet sich super für ein Fußbad. Das Tannin im Tee tötet Pilze ab, es lindert Schmerzen und den Juckreiz.

Anwendung:

Gebe ca. sechs Teebeutel schwarzen Tee in einen Liter kochendes Wasser. Warte, bis das Wasser angenehm warm ist und bade deine Füße etwa 30-60 Minuten darin. Trockne deine Füße danach gründlich ab.

  1. Backpulver/Natron

Ein weiteres gutes Fußpilz Hausmittel ist reines Backpulver ohne Zusätze oder auch Natron. Es wirkt zwar nicht direkt pilzabtötend, aber es trocknet feuchte Stellen aus und entzieht dem Pilz Feuchtigkeit. Durch das trockene Fußklima wird es für Bakterien und Fußpilzerreger schwierig, sich zu vermehren.

Anwendung:

Streue einfach täglich nach dem Duschen oder Baden – nachdem du die Füße und Zehenzwischenräume gut abgetrocknet hast – etwas Backpulver auf die betroffenen Stellen. Du kannst zusätzlich auch ein wenig Backpulver in die Socken oder Schuhe streuen. So wird Feuchtigkeit absorbiert und die Füße bleiben trocken.

Alternativ kannst du Backpulver mit lauwarmem Wasser zu einer Paste vermischen und diese auf die Füße geben. Lasse es ca. 5 Minuten einwirken. Jetzt noch Füße abspülen und gründlich abtrocknen.

Fußpilz Hausmittel von Fabcare
Backpulver trocknet feuchte Stellen
  1. Heilerde

Heilerde ist dafür bekannt, gegen viele Beschwerden zu helfen – so auch gegen Fußpilz. Sie entzieht dem Körper Gift- und Schadstoffe und lindert Juckreiz. Du findest sie im Reformhaus oder in der Apotheke.

Anwendung:

Pudere deine Füße täglich mit etwas Heilerde ab oder mische einen Brei aus Heilerde und Wasser zusammen und massiere diesen auf die betroffenen Stellen. Lasse das Ganze ca. 20 Minuten trocknen, wasche deine Füße ab und trockne sie gründlich ab.

  1. Honig

Ein weiteres beliebtes Fußpilz Hausmittel ist Honig, insbesondere Manuka-Honig. Dieser wirkt entzündungshemmend und fördert die Wundheilung.  

Anwendung:

Reibe die betroffenen Stellen mit etwas Honig ein und lasse es kurz einwirken. Anschließend Füße abwaschen und gut abtrocknen.

  1. Kokosöl

Kokosöl ist ein echtes Allroundtalent – es hilft gegen vielen Beschwerden und kann sowohl innerlich als auch äußerlich angewandt werden. Da es antifungal ist, kann aus gut gegen Fußpilz helfen. Obendrauf pflegt es die Füße und macht sie schön weich und geschmeidig. Kokosöl hinterlässt einen schützenden Film auf der Haut, der vor einer erneuten Ansteckung schützen kann.

Anwendung:

Massiere das Kokosöl wie eine Creme auf den gesamten Fuß und die betroffenen Stellen ein und lasse es gut einwirken.

Fußpilz Hausmittel Kokosöl
Kokosöl hilft in allen Lebenslagen

Weitere Tipps gegen Fußpilz – so beugst du Fußpilz vor

Neben den hier genannten Fußpilz Hausmitteln, kannst du weitere Maßnahmen dagegen ergreifen und verhindern, dass er sich weiter ausbreitet bzw. dafür sorgen, dass es nicht erneut dazu kommt.

  • Achte darauf, dass deine Füße stets trocken sind und genug Luft bekommen. Trage im Sommer so oft wie möglich offene Schuhe und greife an kalten Tagen auf Baumwollsocken und Lederschuhe zurück. Diese Materialien sind atmungsaktiv und transportieren Feuchtigkeit nach außen.
  • Trockne deine Füße, vor allem die Zehenzwischenräume, nach dem Baden oder Duschen gründlich ab und schlüpfe erst in Socken, wenn deine Füße vollständig trocken sind.
  • Verwende separate Handtücher für deine Füße und wechsle diese täglich – ebenso wie Socken. Auch Bettwäsche solltest du regelmäßig wechseln, damit die Pilze sich nicht auf den Textilien ausbreiten können.
  • Wasche Handtücher, Socken und Bettwäsche möglichst bei 60 Grad, um Bakterien und Pilze abzutöten.
  • Solltest du bereits an Fußpilz leiden, wasche deine Hände nach dem Kontakt mit Füßen gründlich ab. Ebenso solltest du Nagelfeilen und Nagelscheren nach der Verwendung gründlich reinigen.
trockene-füße-fabcare-fußpilz-hausmittel
Trockene Füße sind sehr wichtig

Fazit - Fußpilz Hausmittel – Die besten Hausmittel gegen Fußpilz

Die hier vorgestellten Fußpilz Hausmittel können dabei helfen, die Beschwerden zu lindern und Fußpilz zu heilen. Wahrscheinlich hast du vieles davon bereits zu Hause oder du bekommst es günstig in der Drogerie oder Apotheke.

Sollte die Behandlung jedoch nicht anschlagen und der Fußpilz sich weiter ausbreiten, warte lieber nicht zu lange und gehe unbedingt zum Arzt. Je schneller du hier handelst, umso besser. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Bekämpfung von Fußpilz!

Weiterführende Links

Empfohlene Produkte:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Autorin

Irina Kapatschinski Foto

Irina Kapatschinski

Irina Kapatschinski arbeitet seit 2011 als freie Texterin für Mode und Beauty. Im Auftrag für ihre Kunden schreibt sie Texte für verschiedene Online-Magazine, Blogs und Online-Shops. Sie ist eine echte Lebensgenießerin und Optimistin und versucht stets, auf die schönen Dinge im Leben zu schauen. Neben dem Schreiben und Bloggen zählen Tanzen und Zumba-Fitness zu Irinas großen Leidenschaften.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.