Augenbrauen Guide: Augenbrauenform, richtiges Zupfen & Schminktipps

Teile unseren Blog mit deinen Freunden!
  • 16
    Shares

Augenbrauen sind eines der wichtigsten Merkmale unseres Gesichts und haben einen großen Einfluss auf dessen Wirkung. Je nach Form und Aussehen, können sie dem Gesicht einen völlig anderen Ausdruck verleihen und dieses ganz unterschiedlich erscheinen lassen.

Gepflegte, ansprechend geformte und gestylte Brauen geben dem Gesicht einen schönen Rahmen und machen es ausdrucksstärker.

Wie du die passende Augenbrauenform für dich findest, was du beim Zupfen beachten solltest und wie du deine Brauen perfekt schminkst, verraten wir dir hier.

Welche Augenbrauenform für welches Gesicht?

Die Qual der Wahl: Welche Augenbrauenform ist eigentlich die richtige für mich?

Bei der Augenbrauenform ist es wichtig, sich nicht an den aktuellen Trends zu orientieren, sondern herauszufinden, welche Form am besten zum eigenen Typ und zur Gesichtsform passt. Was bei Cara Delevingne – DER Queen of Eyebrows – super aussieht, kann bei einer anderen furchtbar wirken. Jede Augenbraue ist so einzigartig wie ihre Trägerin!

Im Grunde hat dir die Natur bereits die Augenbrauen geschenkt, die am besten zu dir passen –  wirklich viel verändern musst du an deiner natürlichen Form nicht. Allerdings kannst du deine Naturbraue durch Zupfen und Stylen ein wenig perfektionieren und ihr die Form geben, die noch besser zu deiner Gesichtsform passt.  

Mit den nachfolgenden Tipps findest du die passende Brauenform für deine Gesichtszüge.

augenbrauen
Augenbrauen Zupfen

Rundes Gesicht:

Bei einer runden Gesichtsform dürfen die Augenbrauen breiter ausfallen. Am besten wirkt hier ein hoher, eckiger Brauenbogen.

Er verleiht den weichen Gesichtszügen mehr Kontur und lässt das Gesicht markanter erscheinen. Außerdem wirkt das Gesicht durch den hohen Bogen länger und weniger rund.

Vermeiden solltest du runde Augenbrauenformen.

Prominente Beispiele: Emma Stone, Kaley Cuoco, Selena Gomez

Eckiges Gesicht:

Einer eckigen Gesichtsform schmeicheln Augenbrauen mit einem sanften, runden Schwung und einem leichten Winkel. Das lässt die Gesichtszüge weicher und harmonischer aussehen.

Vermeide eckige Brauenformen – durch sie wirkt das Gesicht härter.  

Prominente Beispiele: Angelina Jolie, Olivia Wilde, Paris Hilton

augenbrauen formen rundes gesicht
Rundes Gesicht

Herzförmiges Gesicht:

Hast du ein herzförmiges Gesicht, sehen bei dir Augenbrauen mit einem abgerundeten, weichen Bogen besonders gut aus, da sie die Gesichtszüge weicher wirken lassen.

Wenn du die Augenbrauen zum Ende hin ein wenig verkürzt oder sanft auslaufen lässt, kannst du die Stirn optisch etwas verschmälern.  

Auf hohe Brauenbögen und eckige Formen solltest du verzichten – sie lassen das Gesicht länger und kantiger erscheinen.

Prominente Beispiele: Jennifer Lopez, Reese Witherspoon

Ovales Gesicht:

Wenn du eine ovale Gesichtsform hast, hast du das große Los gezogen! Ein ovales Gesicht wirkt besonders harmonisch, da die Proportionen ausgeglichen sind – zu dir passen alle Augenbrauenformen!

Ganz gleich, ob rund, eckig, flach oder geschwungen – du kannst dich in Sachen Augenbrauenform so richtig austoben und verschiedenes ausprobieren.

Prominente Beispiele: Jessica Alba, Beyoncé, Charlize Theron

Merke dir folgende Augenbrauen-Regeln:

  • Je weicher die Gesichtszüge, desto eckiger darf die Augenbrauenform ausfallen
  • Je eckiger und markanter das Gesicht, umso runder darf die Brauenform sein
  • Zu flächigen, breiteren Gesichtsformen passen kräftige Brauen super
  • Bei schmalen Gesichtern sehen filigrane Augenbrauenformen besser aus
  • Ein langes Gesicht lässt du mit flachen Brauen optisch kürzer erscheinen
  • Bei einem kurzen Gesicht mogelst du mit runden, geschwungenen Augenbrauen etwas Länge dazu
augenbrauen zupfen eckiges gesicht
Eckiges Gesicht

Augenbrauenform: Die richtigen Proportionen

Wie bereits erwähnt, solltest du dich beim Zupfen an deiner natürlichen Brauenform orientieren und nur die Härchen wegzupfen, die „zu viel“ sind. Bevor du dir jetzt aber die Pinzette schnappst und draufloszupfst, solltest du noch drei wichtige Punkte bestimmen, an denen du dich beim Zupfen orientierst: Den Anfang, den höchsten Punkt und das Ende deiner Braue. Wenn du diese drei Punkte kennst, bekommst du deine ganz individuelle Brauenform und –länge.

Individuelle Brauenform bestimmen – in 3 Schritten

  • Nehme einen beliebigen schmalen Stift, beispielsweise einen Bleistift oder Kajalstift und lege diesen am Nasenflügel und am inneren Augenwinkel an. An dem Punkt, wo der Stift die Braue überschneidet, sollte deine Augenbraue beginnen. Alles, was darüber hinausgeht, darfst du wegzupfen.

Aber Achtung: Bei weit auseinander stehenden Augen solltest du vorne nicht zu viel wegzupfen. Die Brauen dürfen hier ruhig weiter vorne beginnen – so bringst du die Augen optisch näher zusammen.

Bei eng stehenden Augen darfst du hingegen vorne etwas mehr wegzupfen. Auf diese Weise bringst du die Augen optisch etwas auseinander.

  • Halte den Stift jetzt vom Nasenflügel aus diagonal über die Mitte der Pupille. Dort, wo der Stift die Braue trifft, befindet sich der höchste Punkt deiner Augenbraue. Hier sollte sie ansteigen.
  • Schiebe den Stift nun vom Nasenflügel über die Pupille weiter bis zum äußeren Augenwinkel. Dort, wo sich Stift und Braue überschneiden, sollte deine Augenbraue enden.

Kleiner Tipp:

Male dir beim Ausmessen der drei Punkte am besten feine Striche auf, zum Beispiel mit einem Augenbrauenstift. So kannst du dich beim Zupfen daran orientieren.

augenbrauen stylen
Nutze ein Kajalstift

Augenbrauen richtig und schmerzfrei zupfen – so gelingt’s

Nachdem du deine individuelle Augenbrauenform gefunden hast, darfst du nun endlich loszupfen. Damit das Ganze auch gut gelingt und möglichst schmerzfrei abläuft, solltest du die nachfolgenden Tipps beachten.

  • Verwende beim Zupfen einen Vergrößerungsspiegel und achte auf gute Lichtverhältnisse. So übersiehst du auch die feinsten Härchen nicht.
  • Zum Augenbrauen Zupfen benötigst du natürlich gutes Werkzeug. Wähle dafür eine hochwertige und robuste Pinzette mit abgeschrägter Spitze, wie zum Beispiel eine von FABCARE. Die Pinzetten und Pinzetten-Sets aus unserem Sortiment überzeugen mit einer schrägen und präzisen Spitze sowie einer vergrößerten Greiffläche. Damit lassen sich auch feine Härchen gut greifen und einfach herausziehen.
  • Vor und nach dem Zupfen solltest du die Pinzette desinfizieren, damit keine Bakterien in die Haut gelangen.
  • Zupfe deine Augenbrauen am besten direkt nach dem Duschen oder Baden. Du kannst sie vorher auch mit einem lauwarmen Waschlappen anfeuchten. So weicht die Haut auf und die Poren können sich öffnen. Dadurch ist das Zupfen weniger schmerzhaft.
perfekte augenbrauen
Perfekte Augenbrauen
  • Damit das Zupfen weniger wehtut, kannst du die Augenbrauenpartie vorher mit Eiswürfeln kühlen.
  • Achte beim Zupfen darauf, dass du nur die überflüssigen Härchen unter und zwischen den Brauen wegzupfst. Beginne in der unteren Mitte und arbeite dich dann nach außen vor.
  • Kämme die Brauenhärchen mit einem Bürstchen nach unten und schneide überstehende Haarspitzen mit einer feinen Schere ab. Kämme die Brauen dann wieder nach oben und nach außen.
  • Spanne die Haut leicht mit zwei Fingern und greife dazwischen immer ein einzelnes Härchen mit der Pinzette. Setze diese dabei so nah wie möglich an der Wurzel an und ziehe das Härchen ruckartig in Wuchsrichtung heraus.
  • Nach dem Zupfen ist die Haut immer ein wenig gerötet und leicht geschwollen. Das lässt sich leider nicht vermeiden, daher solltest du deine Brauen am besten vor dem Schlafengehen zupfen. So kann sich die Haut über Nacht erholen.
  • Trage nach dem Zupfen eine beruhigende Creme oder ein Gel, beispielsweise mit Aloe Vera auf. Mit Eiswürfeln kannst du die gerötete Augenpartie etwas beruhigen und die Schwellungen lindern.
  • Direkt nach dem Zupfen solltest du dich nicht schminken – wenn Make-up in die offenen Poren gelangt, kann es zu Entzündungen kommen.
schöne augenbrauen
Trage nach dem Zupfen eine beruhigende Creme auf

Weitere Methoden zur Augenbrauen-Entfernung

Neben dem Zupfen mit der Pinzette, gibt es natürlich weitere Möglichkeiten, störende Augenbrauenhärchen zu entfernen, wie zum Beispiel die Fadentechnik oder Waxing.

Fadentechnik:

Bei der Fadentechnik werden gleich mehrere Härchen auf einmal mit einem Baumwollfaden, der an den Enden zusammengeknotet und mit Händen und Zähnen festgehalten wird, durch Drehungen weggezupft.

Angeboten wird diese besondere Technik der Augenbrauenentfernung häufig in muslimischen Friseur-Salons.

Waxing:

Beim Waxing wird mit heißem oder kaltem Wachs gearbeitet. Das Wachs wird auf die zu entfernenden Augenbrauenhärchen aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit werden die Härchen gegen Wuchsrichtung samt Wurzel herausgezogen.

Das Ganze geht ziemlich schnell und tut somit nur kurz weh. Dabei werden fast alle Härchen auf einmal entfernt.

Diese Methode wird in vielen Kosmetikstudios oder in speziellen Brow-Bars angeboten. Du kannst es aber auch selbst versuchen – mit speziellen Wachsstreifen aus der Drogerie.

augenbrauenform
Fadentechnik

Augenbrauen schminken – Tipps & Tricks

Mit speziellem Augenbrauen Make-up wie einem Brauenpuder, Augenbrauenstift oder Brauen-Gel kannst du deinen Augenbrauen mehr Ausdruck verleihen. Du kannst deine natürliche Brauenform perfektionieren, sie definierter, geschwungener oder fülliger erscheinen lassen und kleine Lücken kaschieren.

So setzt du deine Augenbrauen perfekt in Szene

  • Bringe deine Brauen zunächst mit einem Brauenbürstchen in Form. Kämme sie erst leicht nach oben und nach dann außen.
  • Zum Nachzeichnen kannst du ein Brauenpuder oder einen Brauenstift verwenden.

Brauenpuder: Mit einem Brauenpuder erzielst du ein besonders sanftes und natürliches Ergebnis und lässt deine Brauen voller erscheinen.

Verwende dazu einen Pinsel mit einer abgeschrägten Spitze und zeichne die Brauen in sanften, strichelnden Bewegungen nach. Trage vorne weniger Farbe auf als in der Mitte und am Ende der Brauen. So gelingt ein natürlicher Farbverlauf.

Augenbrauenstift: Ein Augenbrauenstift sorgt für besonders ausdrucksstarke und perfekt definierte Augenbrauen. Kleine Lücken lassen sich damit präzise auffüllen. Zeichne die Härchen mit dem Stift sanft in Wuchsrichtung nach. Passe dabei auf, dass du keine zu harten Striche malst.

Sollte das Ergebnis zu hart ausfallen, kannst du die überschüssige Farbe mit einem Wattepad abnehmen und verblenden. Zeichne die Härchen für einen natürlichen Farbverlauf vorne weniger stark nach und werde zum Ende der Brauen präziser.

  • Fixiere dein Augenbrauen-Styling mit einem transparenten Brauen-Gel. So bleiben sie den ganzen Tag in Form und die Farbe hält länger.
  • Zum Schluss kannst du direkt unter den Brauenbogen noch etwas Higlighter geben – das bringt die Augen zum Strahlen und sorgt für einen wachen Blick!

Augenbrauen Make-up am Tag

Tagsüber ist weniger mehr. Hier reicht es, ein Brauenpuder zu verwenden, das deiner Brauenfarbe ähnelt. Das wirkt schön sanft und natürlich. Wähle dazu am besten ein dezentes Make-up.

Augenbrauen Make-up am Abend

Am Abend darf das Brauen Make-up dramatischer ausfallen. Du kannst die Augenbrauen mit einem Brauenstift oder -Gel markanter und etwas dunkler nachzeichnen – so rückst du sie in den Mittelpunkt. Dazu wählst du am besten ein dezentes Augen Make-up und einen knalligen, roten Lippenstift.

augenbrauen in form bringen
Bringe deine Brauen zunächst mit einem Brauenbürstchen in Form

Tipps zur Wahl der richtigen Brauenfarbe

  • Ganz gleich, ob Stift, Puder oder Gel – die Farbe des Augenbrauen Make-ups sollte zu deinem Typ passen. Wähle eine Nuance, die deiner natürlichen Brauen- und Haarfarbe ähnelt. Orientiere dich dabei an deinem Haaransatz. Die Nuance sollte maximal einen Ton dunkler sein als deine natürliche Brauen- bzw. Haarfarbe.
  • Verwende zum Nachzeichnen der Brauen am besten zwei verschiedene Nuancen – eine hellere und eine dunklere. Die hellere trägst du am Brauenanfang und die dunklere verwendest du für die Augenbrauenmitte und das Ende der Brauen. So bekommst du ein besonders natürliches Ergebnis.
  • Blondinen sollten zu einer graustichigen/aschigen Nuance greifen. Brauntöne wirken meist zu hart und unnatürlich.
  • Wenn dir das Nachzeichnen der Brauen auf Dauer zu zeitaufwendig ist, könnte Augenbrauen färben eine gute Alternative für dich sein. Was du dabei beachten solltest, verraten wir dir in einem separaten Artikel.
augenbrauen schminken
Brauntöne wirken meist zu hart und unnatürlich bei Blondinen

Noch mehr Tipps für perfekte Augenbrauen

  • Zu dünn gezupfte Augenbrauen machen älter. Jugendlicher und frischer wirken breitere und möglichst natürlich gezupfte Brauen.
  • Zupfe immer nur die unteren Härchen sowie zwischen den Brauen. Vorne sollte die Augenbraue am breitesten sein, mittig ansteigen und zum Ende hin schmaler werden und abfallen.
  • Zupfe nie den oberen Brauenrand weg – so werden die Augenbrauen schnell zu dünn und wirken unnatürlich.
  • Zupfe nicht zu viel weg. Denn, bis die Augenbrauen wieder vollständig nachwachsen, kann sehr viel Zeit vergehen. Durch zu starkes und häufiges Zupfen kann es sogar passieren, dass die Brauen gar nicht oder nur minimal nachwachsen und unschöne Lücken zurückbleiben.
  • Greife beim Zupfen immer nur ein einzelnes Härchen, nie mehrere auf einmal. Sonst ist die perfekte Brauenform schnell ruiniert.
  • Mit speziellen Augenbrauenseren kannst du deine Augenbrauen pflegen und stärken und das Wachstum anregen. Diese werden täglich aufgepinselt und eingebürstet. Welche Möglichkeiten es außerdem noch gibt, die Augenbrauen nachwachsen zu lassen, sagen wir dir in einem anderen Artikel.
  • Zum Nachzeichnen kannst du auch einen matten Lidschatten verwenden. Hier hast du eine viel größere Farbauswahl und findest ganz bestimmt den passenden Ton.
  • Anfangs kann das Zupfen ziemlich wehtun, mit der Zeit gewöhnst du dich aber daran und die Prozedur wird um einiges erträglicher.
augenbrauen fabcare
Anfangs kann das Zupfen ziemlich wehtun

Fazit

Mit unserem umfassenden Augenbrauen Guide findest du ganz sicher die Augenbrauenform, die perfekt zu dir passt. Orientiere dich dabei an deiner Gesichtsform und deinem natürlichen Brauenverlauf. Zupfe nicht zu viel weg und setze deine Brauen mit dem passenden Make-up in Szene!

Übrigens: In unserem Augenbrauen Guide für Männer, verraten wir, wie auch Männer die richtige Brauenform für sich finden und ihre Brauen perfekt pflegen können.

Weiterführende Links

Empfohlene Produkte:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Autorin

Irina Kapatschinski Foto

Irina Kapatschinski

Irina Kapatschinski arbeitet seit 2011 als freie Texterin für Mode und Beauty. Im Auftrag für ihre Kunden schreibt sie Texte für verschiedene Online-Magazine, Blogs und Online-Shops. Sie ist eine echte Lebensgenießerin und Optimistin und versucht stets, auf die schönen Dinge im Leben zu schauen. Neben dem Schreiben und Bloggen zählen Tanzen und Zumba-Fitness zu Irinas großen Leidenschaften.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.